Stapelchipsanlagen

Stapelchips sind so beliebt wie bruchempfindlich. Damit aber möglichst viele der leckeren Chips zu Ihren Kunden gelangen, erledigt unsere SCA-Serie die produktschonende volumetrische oder gravimetrische Dosierung.

 

    • Modulare Bauweise für alle Leistungsbereiche
    • Gewichtsgenaues Dosieren ohne „Give-away“
    • High speed Dosieren von Kleinportionen über 50 Dosierungen pro Spur
    • Vollautomatisches Dosen- und Trayhandling, individuell auf die Produktionsanforderungen abgestimmt

          Produktübernahme.

          Das Plattenband ist das Formatteil der Verpackungsanlage für Stapelchips von Hastamat. Je nach Bahnabstand und Bahnanzahl der Fritteuse, wird das Plattenband in Linie an den Produktionsprozess des Kunden angepasst. Die aus der Fritteuse kommenden Stapelchips kühlen nach dem Würzen und Flippen auf dem Plattenband aus. Das gibt dem Bedienpersonal zusätzlich die Möglichkeit, eine Qualitätskontrolle durchzuführen. Am Ende des Plattenbands befinden sich an jeder Bahn Ausschleusklappen, zum individuellen Ausschleusen der Bahnen. Dadurch wird eine unterbrechungsfreie Produktion gewährleistet. Optional besteht die Möglichkeit, Stapelchips auf dem Plattenband zu puffern.

            Dosierung der Stapelchips mit SCA-Wiegetechnik.

            Auch im Wiegeprozess ist jede Bahn autark und wird in Linie auf das Wiegeband zugeführt. Damit sind Verpackungsmaschinen für Stapelchips von Hastamat extrem störunanfällig. Alle produktberührenden Bauteile sind sehr leicht zugängig, schnell zu entnehmen und lassen sich nass reinigen. Nach Kundenanforderungen besteht die Möglichkeit, die Wiegetechnik auf die Befüllung gemäß Fertigpackverordnung (MID) oder FDA Anforderungen einzustellen.

            Dosenhandling.

            In der Anlage befindet sich ein Leerdosenpuffer. Hier können Dosen vom Bedienpersonal manuell oder automatisch zugeführt werden. Die Dosen werden vollautomatisch auf die Spuren aufgeteilt und in die Befüllposition transportiert. Mittels Vibration werden die Stapelchips der liegenden Dose zugeführt und durch den Einschieber mechanisch in die Dose eingebracht. Nach dem Befüllvorgang wird die Dose aufgerichtet und dem Abtransportsystem zugeleitet.

            Tray- und Dosenhandling.

            Auch für Trays verfügt die Anlage über einen Puffer. Die Trays werden automatisch entstapelt und in Linie der Befüllposition zugeführt. Die produktschonende Befüllung setzt in der Branche Maßstäbe und garantiert maximale Effizienz. Auf Kundenwunsch können die Trays nach der Befüllung in eine Dose eingeschoben werden Nach der Beladung werden die Trays liegend und die Dosen stehend einbahnig an die kundenseitige Weiterverarbeitung (Sekundärverpackung) übergeben. Optional kann die Anlage um Verteilungs- oder Zusammenführungsstationen und auch Puffersysteme erweitert werden.

            Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf und erfahren Sie im persönlichen Gespräch, wie wir Sie mit unseren Verpackungslösungen noch erfolgreicher machen können.

            Kontakt